×

Das letzte Spiel, das nicht mehr gespielt worden ist
Keramik, Gummischnur, Holz, Lack, Acrylfarbe, Video-Projektion in Loopform, Eisen, Federn, Heißkleber, Kordel, Tanzwedel, Papiergirlande, Papier
2013

Information zur Videoprojektion:
Aufnahme des wandernden Monds in echtzeit; Projektion so um 90 Grad gedreht und im raum installiert, dass der Mond langsam, oberhalb bündig einer Fußleiste untergeht.

Wortlaut der aufgehangenen Notiz:
Eines Tages siegte –für uns nicht wahrnehmbar– die Realität über den
unbekümmerten Zustand des temporären Seins in kurzlebig aufgebauten
Umgebungen des Spiels. Zurückkommen wird nie mehr möglich sein.


The last game that had not been played anymore
Ceramic, rubber band, wood, gloss paint, acrylic paint, video-loop, iron, feathers, hot glue, cord string, pompom, paper festoon, paper
2013

Information on video projection:
Content: Recording of the wandering moon in real time; installation: recording rotated by 90 degrees and installed in a way that the moon is enabled to slowly set down above the baseboard

Wording of wall-mounted side note:
One day –without us noticing– reality seized the unconcerned state of being
within temporarily set up environments of the game. Returning will not be possible.